Starke Texte

Newsletter mit starken Texten von Jürg Vollmer

Ich recherchiere im Spannungsfeld von Landwirtschaft und Gesellschaft, Ökonomie und Ökologie. In meinem Newsletter publiziere ich die daraus entstandenen Hintergrundberichte, Reportagen, Interviews und Analysen. Im Newsletter kuratiere ich auch Beiträge aus anderen Medien, selbstverständlich mit einem Link zum Original.
Freiland-Tomaten aus dem Tessiner Pionierbetrieb Orticola Bassi SA

Freiland-Tomaten aus dem Tessiner Pionierbetrieb Orticola Bassi SA

Text & Bild: Jürg Vollmer

Seit zehn Jahren produzieren Vater Marco Bassi und Sohn Christian Bassi im Tessin aus Freiland-Tomaten Salsa di pomodoro. Die Investition von rund einer halben Million Franken hat sich gelohnt, da die Qualität hoch ist und die Salsa die pomodoro aus den jährlich 60 Tonnen Freiland-Tomaten genügend Abnehmer hat.

Die perfekte Tomatensauce ist eine Wissenschaft, zumindest südlich des Gotthards. Das beginnt schon damit, dass eine Salsa di pomodoro eben keine Tomatensauce ist, kein Sugo oder Ragù und schon gar kein Pesto, Paté, Crema oder Vellutata.

Um genau zu sein, beginnt die Wissenschaft schon auf dem Feld – und nur auf dem Feld. Denn in der Schweiz findet der professionelle Tomatenanbau fast nur im Gewächshaus statt.

Gemüseproduzent Marco Bassi baut mit seiner Orticola Bassi SA in der Gemeinde Sant’Antonino, am Südrand der Magadino-Ebene seit zehn Jahre Freiland-Tomaten für «seine» Salsa di pomodoro an. Das musste ich mir anschauen. Lesen Sie hier meine Reportage:

Freiland-Tomaten aus dem Tessiner Pionier-Landwirtschaftsbetrieb Orticola Bassi SA von Jürg Vollmer

Seit zehn Jahren pflanzt Marco Bassi im Tessin schmackhafte Freiland-Tomaten an und produziert daraus im eigenen Landwirtschaftsbetrieb Salsa di pomodoro.

Weiterlesen auf Substack
Suchen